Imprägnatur

Der Begriff Imprägnatur ist uns aus der Textilreinigung bekannt. Eigenschaften von Textilien werden verändert, so dass beispielsweise etwas wasserdurchlässiges wasserfest gemacht wird. Die geomantische Imprägnatur wirkt energetisch. Energetische Eigenschaften können durch Imprägnaturen verändert werden, so dass gewolltes gefördert und ungewolltes eingedämmt wird.
Durch eine Imprägnatur kann zum Beispiel Wasser informiert werden oder auch Pflanzen, die durch Schädlinge befallen sind. Dabei wird eine Art Qualitätenformel eingesetzt. Im praktischen kann man dies so erklären, wenn zum Beispiel ein Befall von Schädlingen auf Feldern oder Pflanzen gegeben ist, kann eine Gegenimprägnatur vorgenommen werden. Die Schädlinge fühlen sich an diesem Ort nicht mehr wohl und verschwinden größtenteils. Pestizide und chemische Mittel sind dann überflüssig. Auch können Lebensmittel und Getränke imprägniert werden. Diese sind für uns  bekömmlicher und schmecken besser.

Auch im Arbeitsumfeld, in der Tierhaltung, in Weinbergen, sowie in der Landwirtschaft können Imprägnaturen vorgenommen werden. Diese wirken in der Regel ein Jahr und können dann wiederholt durchgeführt werden.